5. Pontiac Firebird Meeting des Schweizerischen Firebird Clubs

Ein Bericht von Wolfgang Bac


Seit nunmehr fünf Jahren veranstaltet der Schweizerische Pontiac Firebird Club das Internationale Pontiac Firebird Meeting. Was am Anfang noch ein clubinternes Treffen mit 35  Firebirds war, hat sich mittlerweile zu einem Internationalen Firebird Meeting entwickelt. 
 

Veranstalter Mike, Freund Tommy mit Lenka, Barbara und Denise vom Schweizer Firebird Club

Fotos © Wolfgang Bac

Das Firebird Meeting wird jedes Jahr von einem anderen Clubmitglied veranstaltet. Heuer hatten Barbara und Mike Hügi die Hauptorganisation. Ihr Einsatz und ihre Bemühungen wurden belohnt. Bei traumhaften Wetter, strahlendem Sonnenschein und 30 Grad,  fanden sich heuer 200 Firebirds aller vier Generationen am Veranstaltungsgelände in Aarau im Telli ein. 

 

Jede Menge Firebirds

Fotos © Wolfgang Bac


Bereits ab 8.30 Uhr trafen die ersten Firebirds ein. Die Teilnehmer kamen natürlich zum Grossteil aus der Schweiz, aber auch aus Frankreich, Deutschland und zwei Firebirds aus Österreich. Man konnte viele schöne, dem typischen hohen Schweizer Standard gerecht werdende, Autos begutachten. Es gab zwei seltene 1969er Firebird, einige 1967er, 1968er Coupes und Cabrios, viele 2.Generations Firebirds, einige 3.Generations- und  4.Generations Firebirds zu bewundern. 

 

Wunderschönes und ganz seltenes 1967er Firebird Cabrio

Fotos © Wolfgang Bac

 

Firebird 1967

Fotos © Wolfgang Bac

 

Sehr seltener 1969er Firebird

Fotos © Wolfgang Bac

Der Schwerpunkt lag aber eindeutig bei den Firebirds der 2.Generation (1970-1981). In dieser Klassewaren unzählige schwarz-goldene "Bandit" Trans Ams zu besichtigen, viele klassisch schöne Formulas der Jahre 1970 - 1973, teilweise sogar mit Ram Air, einige Gold Special Edition Trans Ams, sogar ein seltener 1974er SD-455 Trans Am war vertreten. 

 

Schöner wie neu: 1971er Trans Am 455 HO

Fotos © Wolfgang Bac

 

Firebird 1973

Fotos © Wolfgang Bac

 

Ein perfekter 1973er Trans Am 455 

Fotos © Wolfgang Bac

200 Fahrzeuge ist schon eine große Menge. Durch die teilweise lange Anreise und die extreme Hitze haben einige Teilnehmer das Gelände ab 14.00 Uhr bereits wieder verlassen. Dies brachte einem richtig in Stress. Bei der Menge konnte man gar nicht alle Prachtstücke ansehen. 

 

Gold Special Edition Trans Am 1978

Fotos © Wolfgang Bac

 

Feuerroter 1979er Trans Am - eine sehr selten Farbe

Fotos © Wolfgang Bac

Dieses Meeting ist für einen Firebird Fan eine absolute "Muss"-Veranstaltung. Auch die Schweiz selbst ist die Reise Wert gewesen. In Gesprächen mit den vielen Firebird Fans konnte man viele neue Ideen und Anregungen sammeln. Zusätzlich motivieren die vielen perfekten Autos, das eigene Auto weiter zu verbessern. Besonders dann, wenn so wie bei mir, der eigene 79er Trans Am mit Starterdefekt ausscheidet und der bestellte Starter nicht rechtzeitig zur Abreise in die Schweiz eingetroffen ist. Dies bedeutete für mich, dass wir die Reise in die Schweiz mit Freund Tommy und seinem 94er Trans Am angetreten sind. Der 94er Trans Am war für diese Distanz ein schnelles und zuverlässige Reisefahrzeug gewesen. Aber es ist halt nicht dasselbe wie wenn man mit seinem eigenem Firebird am Meeting teilnimmt.  

 

Man trägt was man fährt - totaler Firebird Fan

Fotos © Wolfgang Bac

Außerdem kann man in seinem eigenem Firebird vorne sitzen. Da Tommy die meiste Zeit selber über die Deutschen Autobahnen fliegen wollte, seine Freundin vorne gesessen ist, musste ich lange Zeit im Fond des Trans Am sitzen. Beim nächsten US Car Meeting werdet ihr mich leicht erkennen können, weil ich dann noch immer gebückt und gekrümmt gehe. 

 

Firebirds ohne Ende

Fotos © Wolfgang Bac

Mein Ziel ist es nun nächstes Jahr mit eigenem Firebird anwesend zu sein und viele andere Österreicher mit ihren Firebirds ebenfalls an der Teilnahme zu diesem Meeting zu motivieren.  

 

Noch mehr Firebirds

Fotos © Wolfgang Bac

Der Schweizerische Firebird Club feiert 2003 sein 25-jähriges Clubjubiläum. und veranstaltet das 6. Internationale Pontiac Firebird Meeting im Schlosspark von Zurzach. Der Schlossherr von Schloss Bad Zurzach, Herr Hugo Ammann, ein begeisterter US-Car Fan, hat sich bereit erklärt, dem Schweizerischen Pontiac Firebird Club sein Schlossgelände (Schloss Zurzach) nahe der Deutschen Grenze, für die kommenden Meetings bis auf weiteres zur Verfügung zu stellen. Im und um das Schlossgelände gibt es Platz für etwa 400 Fahrzeuge! Also eine einmalige Kulisse die man sich nicht entgehen lassen sollte.  

              

  Firebird Cabrio der 3.Generation

Fotos © Wolfgang Bac

 

Eines der letzten echten Muscle Cars unserer Zeit, ein "Ram Air" Trans Am 

Fotos © Wolfgang Bac


Ankündigung an alle Firebirdfahrer- und Fahrerinnen aus ganz Europa:

6. InternationalesPontiac Firebird Meeting

17. August 2003 im Schloss Zurzach (Aargau), CH (nahe Waldshut, D) 

Infos dazu unter www.swiss-firebird.ch 

Infos zu Firebirds im Allgemeinen auf Wolfgang Bac's Firebird Page of Austria

 


StartNewsFahrzeugeZubehörDiensteMagazinShopKontakt
Archivnummer:38.994