Der von so vielen US-Autoenthusiasten erwartete Freitag der 11. Juni 2004, als Veranstaltungstermin der zweiten  "Hot Summer Nites", ließ anfangs wenig Hoffnung aufkommen. Der regnerische und kühle Morgen verhieß nichts Gutes! Trotz aller Erwartung klarte es glücklicher Weise auf und ab Mittag konnte man bereits in der Sonne braten. Die Temperaturen kletterten erfreulich hoch, sodass man gegen Abend in der SCS zumindest von "Warm Summer Nites" sprechen konnte. T-Shirts waren in jedem Fall angesagt! Entsprechend war das Aufgebot der anreisenden Amerikaner.

Verwirklichung seines Lebenstraumes: 1953er Caddy von Josef Thallmaier

Auch diesmal gab es wieder jede Menge herrlicher Autos zu sehen. Erfreulich war es zu bemerken, dass wieder viele neue Fahrzeuge ankamen, die man noch nicht auf Treffen gesehen hatte. Hier trugen auch einige unserer Kunden bei, die die "Hot Summer Nites" zur Prämiere nutzten und ihre neu erworbenen Fahrzeuge stolz vorstellten.

Erste Ausfahrt von Andreas Ditz mit seinem riesigen 59er New Yorker

Da war zum Beispiel Andreas Ditz mit seinem bei Automobile Riekmann erworbenen 1959er Chrysler New Yorker oder Josef Thallmaier mit dem imposanten babyblauen1953er Cadillac Coupe de Ville und Geri Exner mit dem wunderschönen pastellgrünen Chevrolet 210 aus 1953. Dabei wäre die Prämiere in diesem Fall beinahe ins Wasser gefallen, da die Zulassungsstelle auf dem Vorweisen der nicht vorhandenen Zollausweiskarte bestand. Wir haben aber auch diese Hürde geschafft und den Wagen noch am Freitag gegen Mittag im letzten Moment angemeldet damit Geri ihn schlussendlich doch noch mitbringen konnte. Die Bewunderer dieses völlig originalen und unverbastelten Autos blieben verständlicherweise nicht aus!

Wäre fast an der Zollausweiskarte gescheitert: Geri Exner's Neuerwerbung

Es war schön zu sehen, dass viele Beteiligte ihr Hobby ernst nehmen und laufend an ihren Fahrzeugen arbeiten und somit den Qualitätsstandard insgesamt kontinuierlich heben. Ein Trend, der wirklich erfreulich ist, da hier in Österreich in der Vergangenheit wenig in Richtung Qualität der Autos unternommen wurde. Man konnte nur neidvoll in die Schweiz und nach Deutschland blicken und bekam lange Gesichter wenn man einmal das Glück hatte eines dieser perfekten Autos auf einem unserer US-Car Treffen zu sehen. Hoffen wir, dass es in dieser Richtung so positiv weiter geht!

Wohl eine der schönsten von uns verkauften Corvettes: Rudi Krickl's 68er

Auch diesmal ist es uns ein Anliegen uns auch wieder im Namen aller Teilnehmer bei den Organisatoren Clemens und Alex zu bedanken ohne deren zeitlichen und finanziellen Einsatz diese von allen so positiv aufgenommenen "Hot Summer Nites" niemals zu Stande gekommen wären! Wir danken auch wieder allen unseren Kunden, die unserem Aufruf nachgekommen sind und durch ihre zahlreiche Teilnahme die Aktivitäten von Clemens und Alex, die unser schönes Hobby dadurch noch populärer zu machen möchten, unterstützt haben.

Seltenes Stück: Pontiac Grand Le Mans

 

Erinnerung an den D-Day: Willys Jeep ebenfalls aus dem Stall der Exners

 

Kurz vor dem Treffen konnten wir diesem Kunden noch die breiten Felgen montieren

 

Stets gerne gesehener Gast: Norbert mit seinem Lowrider

 

Unser Top Model Carmen ist immer dabei!

 

 Abschließend nochmals zur Erinnerung die Daten der kommenden Events: See you next time!

Hot Summer Nites III
Hot Summer Nites IV
Hot Summer Nites V
   9. Juli 2004
13. August 2004
10. September 2004

Genießen Sie auch die Bilder unserer Foto-Galerie 2, die wieder nur einen kleinen Querschnitt des Gebotenen zeigen kann:

 

Besuchen Sie auch unsere Hot Summer Nites II Galerie 2

 


StartNewsFahrzeugeZubehörDiensteMagazinShopKontakt
Archivnummer:6.268