Fahrzeug von US-Automobile Riekmann

gewinnt beim Classic Cars Festival in der Motor City

Um ein weiteres Auto-Festival wurde die Automobilszene im Wiener Raum bereichert. Um die Popularität der Motor City, angeschlossen an die Shopping City Süd in Vösendorf , zu steigern wurde zum zweitägigen Classic Cars and Bikes Festival geladen. Das Event wurde nicht nur für amerikanische Autos organisiert sondern für klassische Fahrzeuge aller Marken. Trotz allem war der Anteil der amerikanischen Automobile recht groß, da die Popularität dieser Kategorie in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Kein Wunder, denn diese Fahrzeuge sind auf Grund ihrer stabilen Bauweise auch als Oldtimer vollkommen alltagstauglich. Schon am Vortag wurden die Vorbereitungen begonnen. Das Gelände wurde von den Veranstaltern vorbereitet und die große Halle inmitten der Motor City mit Ausstellungsfahrzeugen gefüllt. Auch die Firma Automobile Riekmann baute einen Stand auf um das interessierte Fachpublikum auf ihr Fahrzeugprogramm hinzuweisen.

Ausstellungstand der Firma Riekmann

Bereits zeitig in der Früh kamen die ersten Besucherfahrzeuge und stellten sich auf der großen Parkfläche auf. Besonders erfreulich war es, dass man auch etliche Fahrzeuge aus dem Ausland bewundern konnte. Die Vorstellung der Fahrzeuge, die auch prämiert wurden, wurde von Matt Schuh, dem bekannten Ö-3 Moderator, übernommen. Besonders gut gefallen hat allen die Art der Präsentation.

Cadillac Cabrio aus Ungarn

Von hübschen, kurz berockten langbeinigen Mädchen wurden die Teilnehmer mit ihren Schaustücken auf die Bühne dirigiert. Während der Auffahrt auf die Bühne erschallte aus den Lautsprechern zu vielen Modellen sogar ein zeitgenössischer Radiowerbespot.

Schöner 60er Chevrolet bei der Bewertung

Jeder stolze Besitzer stellte den Zuschauern in kurzen Worten sein Fahrzeug vor, während dessen die Preisrichter den Zustand und die Originalität bewerteten. Auch Firma Automobile Riekmann beteiligte sich mit einem sehr schönen originalen
Mercedes-Benz 230 SL Cabrio an der Fahrzeugbewertung, der erfreulicherweise wegen seinem besonders guten Zustand mit einem Pokal ausgezeichnet wurde. Einer der Besucher des Festivals fand an dem schönen Auto so großen Gefallen, dass er es schließlich kaufte.

A.M. Riekmann übernimmt den Preis für den schönen 230 SL

Aber nicht nur an alten Autos konnten sich die Besucher erfreuen, sondern natürlich auch an den vielen Neuwagen in den
diversen Geschäften aller möglichen Automarken, die extra für die beiden Tage der Veranstaltung geöffnet hatten. In der
großen Halle gab es eine Ausstellung von historischen Musicboxen, Spielautomaten und Blechschildern, die teilweise sogar zu kaufen waren. Auch die Freunde von Autoliteratur kamen auf ihre Rechnung, denn die Filiale der Autobuchhandlung Godai hielt für die Dauer der Show ihre Pforten offen. Ebenso übrigens auch die Firma Sound bei Feser, die sich aber an die "Soundfreaks" wendete. So sorgten diese Tage für viel Spaß bei den vielen Teilnehmern und Besuchern und sie werden bei allen Beteiligten sicher in guter Erinnerung.



StartNewsFahrzeugeZubehörDiensteMagazinShopKontakt
Archivnummer:5.761