1. Bremen Classic Motorshow am 1. und 2. Februar 2003


Bremen Classic Motorshow stößt auf großes Interesse

Die Bremer Messe Hallen werden am 1. und 2. Februar 2003 zum Bersten voll sein: „Die Bremen Classic Motorshow wird begeistert aufgenommen, wir haben sehr viele Anfragen und mussten jetzt schon weitere Flächen dazu nehmen, um alle unterbringen zu können“, sagt der Projektleiter Frank Ruge. „Die Leute freuen sich, dass es im Nordwesten Deutschlands jetzt einen regelmäßigen Treffpunkt gibt, und dann auch noch einen, mit dem die Oldtimer-Saison in der Region eröffnet wird.“ Die Mischung macht´s: Fahrzeughändler, Restauratoren und Dienstleister, Clubs, private Sammler, Liebhaber und Fans sowie natürlich Bastler und Schrauber – alle kommen auf ihre Kosten. Die Bremen Classic Motorshow wird Ausstellung und Markt anbieten, und das in getrennten Hallen. Und das Spektrum der Ausstellungsstücke ist breit, vom Kleinstfahrzeug bis zur Königsklasse ist alles dabei: Vom Kabinenroller bis zum Maybach, von der NSU Quickly bis zur Brough Superior, vom Stationärmotor zum Lanz-Bulldog, Borgward und andere regionale Klassiker sowie bedeutende internationale Traditionsmarken sind Garant dafür, dass diese Veranstaltung nicht nur regionalen Charakter haben wird!

Eines der Highlights der Ausstellung: Maybach SW 35

Edle Automobile, Raritäten, bodenständige Nutzfahrzeuge und besondere Erinnerungsstücke werden sich in der Ausstellung versammeln. So ist beispielsweise ein seltenes Dampf-Lokomobil aus den Zwanzigerjahren zu sehen. Sehr lehrreich dürfte auch der Anblick des Querschnitts eines Lanz-Bulldogs sein. Nicht fehlen darf der Bereich LKW: „Eine der LKW-Zugmaschinen, die wir hier in Bremen zeigen können, wurde unter 700 Fahrzeugen preisgekrönt“, weiß Frank Ruge. Ebenfalls ein ungewöhnliches Ausstellungsobjekt dürfte die Interessengemeinschaft zur Erhaltung historischer Bestattungsfahrzeuge mitbringen. Weltweit einmalig ist der Mercedes Benz Überfallwagen. Wie es bei der Arbeit am Objekt aussieht, kann man hier in Augenschein nehmen: Der sogenannte Überfallwagen wird in der Ausstellung restauriert.

Lloyd LP 300 von 1950 mit Karosserie aus Holz und Kunstleder

Auch für Kleinwagen-Liebhaber sind garantierte Augenweiden dabei: Unter anderem zu sehen ist ein Glas mit Wohnanhänger. Dieses Gogomobil bewegte in den Fünfzigerjahren ganze Völkerscharen. Apropos: Die Anfänge der Massenmotorisierung dürfen natürlich nicht fehlen in einer qualitativ hochwertigen Oldtimer-Veranstaltung. Deshalb wird es auch Fahrräder mit Hilfsmotoren, Mopeds und Roller aus der Nachkriegszeit zu sehen geben.

Ford Taunus 15 M von 1955

Eine Premiere gibt es gleich dazu: Der Autor Heinrich Völker stellt ein Buch zum Thema Rennwagen von Borgward vor und passt damit genau in die Sonderschau-Ausstellung der Bremen Classic Motorshow: Der Ingenieur Heinrich Völker arbeitete seit Anfang der 50er Jahre in der Versuchsabteilung der Borgward-Werke in Bremen-Sebaldsbrück, war hier mitverantwortlich für die Entwicklung der Isabella, des Nutzfahrzeugs B 611 und der Luftfederung. Borgward, die Bremer Automarke, wird noch einmal mit Dia-Vorträgen, vielen Bildern und einer Sonderausstellung thematisiert. Auch in diesem Rahmen gibt es Raritäten zu sehen: Zum Beispiel der handgefertigte Prototyp der Borgward Isabella Coupé, der sonst gut geschützt vor fremden Blicken in der Garage des Borgward-Enkel Eric steht. Die Sonderschau des Borgward Clubs Bremen setzt die Fließbandproduktion der legendären Isabella in Szene.

Borgward Isabella Coupe Prototyp

Tatkräftige Unterstützung haben die Messe-Macher von starken Partnern: So ist der VFV (Veteranen-Fahrzeug-Verband) dabei – der sich übrigens erstmals im Norden präsentiert - genau wie der DEUVET (Bundesverband Deutscher Motorveteranen Clubs). Ideeller Träger der Bremen Classic Motorshow ist der ADAC.

Veranstaltungsort:

Messe Centrum Bremen

Bürgerweide

D-28209 Bremen

BRD

 

 

Öffnungszeiten:

Samstag 1.2.2003: 9:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag 2.2.2003: 9:00 bis 17:00 Uhr

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:  9,00 €

Jugendliche bis 16 Jahren:  5,00 €

Kinder unter 10 Jahren frei

Wir wünschen dem Veranstalter gutes Gelingen und viel Erfolg bei diesem neuen Event und hoffen auf viele weitere Nachfolgeveranstaltungen in den kommenden Jahren!




StartNewsFahrzeugeZubehörDiensteMagazinShopKontakt
Archivnummer:17.208